Image Image Image Image Image Image Image Image Image

2005 May 15

15 May

By

my new favorite hygieneproduktinformation

May 15, 2005 | By |

Auch ein Heißlufttrockner und Klobrillenwärmer gehört praktisch zur Grundausstattung. Wie bei allen Kaizen-Produkten sind ständig Funktionen hinzugekommen; so strahlen die neuen apricot-Modelle von Toto automatisch Raumduft (Aprikose) nach Verlassen der Toilette aus oder heizen die gesamte Toilette.

Aprikosenwäscher-Werbung
Der Aprikosenwäscher, Werbung von TOTO.

Werbung für eine japanische Toilette.

[via Wikipedia]

Nachtrag: Gerade gesehen, dass auch [de:bug] was zum Quasi-Japantoiletten-Monopolist TOTO zu sagen hat. [via (i think) he was a journalist. durch das sofa].

15 May

By

aussie english basics

May 15, 2005 | By |

fair dinkum. thanks heaps. no worries, mate.

i reckon.

15 May

By

kleinster gemeinsamer nenner

May 15, 2005 | By |

da haben wir doch was gemeinsam. da hab ich auch studiert. aber betriebswirtschaft.

so what?

15 May

By

tiger beer und deutsche public diplomacy

May 15, 2005 | By |

bei einer international food fair im deutschen team gewesen. selbst ja kein großer fan deutscher küche, und verbocke sogar basics wie kässpätzle. daher haben wir uns auf sponsoring-tour begeben. erstaunlich, was dabei so rauskommt. DAAD, das generalkonsulat, löwenbräu, eine deutsche bäckerei und ein metzger haben jeweils was beigesteuert, klischee-alarm, ganz groß, gratisbretzeln, weisswürste, löwenbräubier und riesling. DAAD-mousepads, die deutschaustralische handelskammer kam auch gleich, jeder fühlt sich verpflichtet, möchte helfen, teil haben und sein. lauter nette und hilfsbereite leute also, und am ende doch wieder klischee, wurst und bier, und bayern dominiert. und wer es noch nicht kannte liebt das deutsche bier, immer wieder lob dafür, das ist noch viel schlimmer, diese zwangsidentifikation mit brauereiprodukten aus dem herkunftsland, und fährt der konsul denn nu benz oder bmw. und warum fällt es mir so schwer, diese hilfsbereitschaft einfach als genau das anzuerkennen, ohne deutschtümeleigrundverdacht?

und warum sind in facts about germany, dem publizistischen flagschiff der deutschen public diplomacy, einem dicken hochglanzbuch, unter dem stichwort Social Security ausgerechnet Pensioners on a park bench zu sehen: vier lachende alte frauen auf einer parkbank?

und warum sind in der durchaus grosszügigen bierspende des konsuls zwei sixpacks singapurisches tiger beer versteckt?

15 May

By

“Every good story must have a taxicab…”

May 15, 2005 | By |

Brad Newsham [Taxifahrer, Idealist, Weltretter] kann man gar nicht genug loben & lesen: [BackpackNation] sammelt Geld, und gibt es Backpackern. Diese wiederum verteilen es während ihrer Reisen an Bedürftige, Bildungsprojekte, Krankenhäuser; an Individuen, NGOs oder Familien.

Außerdem hat er beispielsweise einmal einen philippinischen Tourguide zu sich nach Hause, nach San Francisco eingeladen. Lesenswerte Beschreibungen dieser Begegnungen, viel human touch – Gedösel, und trotzdem.

Idealismus galore – die Reiseberichte, z.B. das großartige Take Me With You, kann man auf Brads Website bestellen. [Hier die Bestellinformationen.]

15 May

By