Image Image Image Image Image Image Image Image Image

04 Aug

By

online elections 2005

August 4, 2005 | By |

Nach und nach kommen sie doch noch alle aus der Reserve:

  • Die Grünen mit der Grünen Aktion, klassisches Volunteering.
  • SPD mit der Roten Wahlmannschaft, Volunteering, Online-Community und Grassroots. Außerdem ein bisschen negative campaigning (die falsche wahl) sowie ne handvoll Relaunches.
  • CDU rekrutiert mit TeAMZUKUNFT (was wohl eine Art Wortspiel mit den Initialen von LaMerkel sein soll), und ebenfalls einer Negativkampagne (leere Versprechen)
  • Was macht das Linksbündnis noch gleich? Haben die Jungs&Mädels überhaupt einen gemeinsamen Onlineauftritt? Da PDS.de der integrierten Branchenlösung für das Bauhaupt- und Baunebengewerbe gewidmet ist, disqualifiziert sich die PDS in Sachen Onlinewahlkampf aus meiner Sicht selbst. Just kidding.

Die Non-Partisans haben auch ein paar feine Sachen am Start.

blog.de tun, was sie am besten können: Sie geben Politikern ein Weblog: wahl.de.

Und dann ist da ist natürlich auch noch politik-digital.de. Zum einen mit einem kompletten Dossier zum Bundestagswahlkampf 2005 voller Analysen und Updates. Zum anderen aber auch mit ich-gehe-nicht-hin.de, Stichwort Konstruktives Nichtwählen, ein Projekt, das den Nichtwählern eine Stimme geben soll.

Comments

  1. Stylewalker

    TITLE: Nachtrag Links Hallo, die Linken ziehen nach mit sozialisten.de (war schon immer die PDS Domain), außerdem gibt es noch zwei feine Weblogs: wahlblog.de und neuwahlen.twoday.net. Immer mal wieder schauen auf http://www.roteblogs.de, der Einstieg in die wilde Welt der Weblogs.