ArchiveApril 22, 2005

terrorhasen im wortfeld

t

wortfeld erzählt von der AON Weltkarte des Terrorismus [Achtung: große Datei!]. Noch ganz frisch, gerade erst erschienen, und die Karte kommt mit einem schicken Icon-System. Demnach ist Deutschland befallen von “Rechtsextremisten”, “Islamischen Extremisten”, und, und das möge bitte jemand erklären: “Single Interest”-Terroristen. Als Icon haben sie einen Hasen, einen fürchterlich durchschnittlichen Icon-Hasen, oder wie wortfeld sagt: Terrorhasen.

Die Bundesrepublik liegt mit der Stufe “elevated” im Mittelfeld, also etwa zwischen dem terrorarmen Grönland und dem unruhigen Afghanistan. Hamburg gilt als “high risk major city” (verspüre ich da den Hauch lokalpatriotischen Stolzes?). Jedenfalls hat die BBC ein paar der ganz harmlosen Ländern porträtiert, für die Angsthasen (nicht für die oben erwähnten Terrorhasen): Botswana, Grönland, die Mongolei, Nordkorea, Uruguay und Vietnam.

Die BBC- hat die harmlosen Länder noch einmal zusätzlich portraitiert.

Internet in China

I

Im metablocker der Hinweis auf eine spannende Studie zur Internet-Filterung in China von der _OpenNet Initiative:

China’s Internet filtering regime is the most sophisticated effort of its kind in the world. Compared to similar efforts in other states, China’s filtering regime is pervasive, sophisticated, and effective. It comprises multiple levels of legal regulation and technical control. It involves numerous state agencies and thousands of public and private personnel. It censors content transmitted through multiple methods, including Web pages, Web logs, on-line discussion forums, university bulletin board systems, and e-mail messages. Our testing found efforts to prevent access to a wide range of sensitive materials, from pornography to religious material to political dissent. Chinese citizens seeking access to Web sites containing content related to Taiwanese and Tibetan independence, Falun Gong, the Dalai Lama, the Tiananmen Square incident, opposition political parties, or a variety of anti-Communist movements will frequently find themselves blocked. While it is difficult to describe this widespread filtering with precision, our research documents a system that imposes strong controls on its citizens’ ability to view Internet content.