This is a pirate, this is not.

T

CEA ad

The Consumer Electronics Association (CEA) attacks the record label industry for their attempt to outlaw recording of digital radio (space and time shifting, as the RIAA calls it).

This could be a first sign of a new, if loose alliance between consumers and electronics producers:

The electronics producers, because they wanna sell their products with all the features they developed, that is: to make a cool product. (Keep in mind that iPods and other mp3players, for example, would be nearly completely useless if the RIAA got their way.)

And we consumers because we want to listen to the music we bought where we want to. (Can you imagine buying a book you’re only to read at home, on your desk, while sitting on the same chair you were sitting on when you bought the book? “What do you mean, you’d like to read in in the subway – did you pay extra for that?”)

The most powerful thing the CEA could do is if their members stop manufacturing tech that controls their customers (as DRM measures do) and instead enables them to use the data in every possible way.

[via Boing Boing]

3 comments

  • TITLE: soso mal wieder so ein firmenfeindlicher Text… Schämst du dich den garnicht? Sei froh das du so tolle Angebote bekommst, stell dir vor du könntest Musik wie früher nur in ausgewählten Kreisen, rauchigen Kneipen und auf Jahrmärkten hören. Oder selbst Musik machen… Sieh es mal von folgender Seite… die Spielleute wollten früher auch für jede Aufführung bare Münze! Heute lässt sich das bequem mit einem Bankeinzug bewältigen. Denk mal drüber nach… Du erwartest hier einen ‘Tatbestand’ auszuüben zu können der in dieser Form nie existierte! Erst der Fehler der Musikindustrie, dem Konsumenten die Ware im grossen Stil in die Hände zu geben, den sie jetzt versuchen rückgängig zu machen, lässt dich jetzt annehmen das du das Recht hast zu konsumieren wo und wann du willst? Als nächstes am besten auch noch die Wiedereinführung der Sklaverei… war ja auch so ne Sache die mal ‘erlaubt’ bzw. geduldet war. So jetzt du, ha, verteidige dich.

    ps: if – u take the shit i wrote serious… rofl

  • REPLY: TITLE: “firmenfeindlich”? Überhaupt nicht – da beharken sich zwei Lobbyverbände. Die Position des einen (CEA) halte ich in dem Fall für unterstützenswert, die der RIAA nicht. Der CEA tut das ja nicht uneigennützig, im Gegenteil. Wie gesagt, es ist auch nur ein weiterer Lobbyverband. (Wie z.B. auch die Electronic Frontier Foundation nur ein Lobbyverband ist, nur eben für eine andere – aus meiner Sicht unterstützenswerte – Sache.) Aber die Interessen der CEA überschneiden sich hier aus meiner Sicht mit denen der User.

    Wo hat die Musikindustrie den Konsumenten die Ware “im grossen Stil in die Hände” gegeben? Durch CDs?

  • REPLY: TITLE: ware Genau! Durch einen Fehler, der sicher auf einen Sabotageakt der Kommiverräter (mutierte) zurüchzuführen ist, sind einige Bürger in Besitz vervielfältigbarer Datenträger gekommen. Diese sind bis zur Einführung der neuen hear&pay Technik abzugeben. Falls Sie damit nicht glücklich sind, so melden Sie sich unverzüglich bei Ihrem verantwortlichen Glücklichkeitsoffizier.

    Bedenke Bürger! -Unglücklich sein bedeutet Verrat. Verrat wird mit Terminierung geahndet. -Unerlaubtes Vervielfältigen bedeutet Verrat. Verrat wird mit Terminierung geahndet.

    Hinweis: Diese Information ist nur für die Sicherheitsstufe Grün zugänglich. Zuwiederhandlungen bedeuten Verrat. Verrat wird mit Terminierung geahndet.